Presse

Horst Wackerbarth: Jacques Tilly, Düsseldorf, 2016

Wackerbarth: heimat.nrw

Laufzeit: 17.09.-30.10.2016
Eröffnung: 16.09.2016

Presse-Preview: 15.09.2016, 11 Uhr, in Anwesenheit des Künstlers Horst Wackerbarth (Akkreditierung und Interviewwünsche bitte an presse(at)nrw-forum.de)

Pressemitteilung (PDF)

Audiodateien (MP3)

Pressetext

Das NRW-Forum Düsseldorf widmet dem Fotokünstler Horst Wackerbarth eine umfangreiche Retrospektive mit einem Rückblick auf zwölf Red-Couch-Projekte, mit neuen Porträts der Serie heimat.nrw und bisher noch nie ausgestellten frühen Arbeiten – zu sehen vom 17. September bis 30. Oktober 2016.

Seit mehr als 30 Jahren fotografiert Horst Wackerbarth weltweit Menschen auf dem roten Sofa und bringt ein Stück Heimat in die Welt. Jetzt kehrt er mit dem sagenumwobenen Möbelstück in seine tatsächliche Heimat zurück und porträtiert das Land Nordrhein-Westfalen. Das NRW-Forum Düsseldorf widmet dem Fotokünstler vom 17. September bis zum 30. Oktober 2016 mit der Ausstellung „Wackerbarth: heimat.nrw“ eine umfangreiche Retrospektive mit über 300 Bild- und Videowerken: Das neue Projekt „heimat.nrw“, das Wackerbarth zum 70. Geburtstag des Landes NRW und zum 30. Geburtstag der von ihr gegründeten NRW-Stiftung anfertigt, wird ergänzt durch die spektakulärsten Arbeiten seines Lebenswerks „The Red Couch – A Gallery of Mankind“ sowie eine sehr persönliche Heimkehr zu seinen künstlerischen Anfängen.

Ausstellung im öffentlichen Raum

Anlässlich des NRW-Tag 2016 in Düsseldorf präsentierte das NRW-Forum vom 22. August bis 11. September vorab auf 50 großformatigen Plakatflächen die besten Fotografien der Serie „heimat.nrw“ im öffentlichen Raum der Stadt Düsseldorf.

Die rote Couch weltweit: Heimat ist, wo das Sofa steht

Mit dem roten Sofa reist Horst Wackerbarth seit mehr als einem viertel Jahrhundert um die Welt, inszeniert es vor spektakulären Kulissen und stellt es in das Lebensumfeld der unterschiedlichsten Menschen. Bis heute haben über 800 Menschen in 52 Ländern auf der roten Couch Platz genommen. Wackerbarth brachte das Sofa, das ein Inbegriff für das Private und das persönliche Zuhause ist, in die Metropolen Europas, den Regenwald Südamerikas, die Dörfer Sibiriens oder in die Eiswüste Alaskas und porträtierte darauf Menschen und deren Heimat. Ziel ist es, ein Porträtwerk zu schaffen, eine Galerie der Menschheit. „Die Rote Couch ist ein gemeinsamer Nenner, roter Faden, Bühne, Thron und Kommunikationsplattform zugleich“, so Wackerbarth. Die Retrospektive im NRW-Forum Düsseldorf umfasst eine Auswahl der spektakulärsten Porträts aus zwölf Red-Couch-Projekten weltweit. | www.horst-wackerbarth.com

Zurück zu den Wurzeln: heimat.nrw

Die Couch, die die Welt bereiste, kommt nach Hause: Für „heimat.nrw“ reist Horst Wackerbarth im Auftrag der NRW-Stiftung mit seinem berühmten Möbel mehr als ein Jahr lang durch alle Regionen Nordrhein-Westfalens und portraitiert besonders markante Menschen und Orte. So entsteht ein fotokünstlerisches Portrait landestypischer Themen inklusive rheinischer Ecken und westfälisch-lippischer Kanten, die Einblicke in die kulturelle, naturräumliche und wirtschaftliche Vielfalt des Landes geben. „Ich bin immer von Düsseldorf aus in die Welt aufgebrochen, mit „heimat.nrw“ schließt sich ein Kreis, nach Asien, Amerika, Europa, nun NRW, die Couch kehrt zu ihrem Ursprung zurück und ich lerne erstmals meine Region kennen“, sagt der weitgereiste Künstler. Zum runden Geburtstag von Land und NRW-Stiftung werden die Bild- und Videowerke seiner Heimatreise in der Ausstellung “heimat.nrw“ zu sehen sein. Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. | www.heimat.nrw

Das Projekt ist auch ein technisches Novum: Erstmals werden hierfür Transfer-Artprints verwendet, ein neues Verfahren mit einer Haltbarkeit von über 200 Jahren.

Der andere Horst Wackerbarth

Wie Fett und Filz untrennbar mit Joseph Beuys und Nägel mit Günther Uecker verbunden sind, so ist es die rote Couch mit dem Namen Horst Wackerbarth, schreibt der Historiker Dr. Enno Kaufhold. Dass er in einem Atemzug mit dem roten Sofa genannt wird, empfindet Wackerbarth als Segen und Fluch zugleich, denn neben den vielbeachteten Red-Couch-Serien gibt es eine ganze Reihe weiterer, weniger bekannter Fotozyklen des Künstlers. Die Retrospektive im NRW-Forum Düsseldorf widmet sich daher bewusst auch Wackerbarths Arbeiten „ohne Couch“: eine Heimkehr zu den künstlerischen Anfängen und frühen Werken. Die Schau ermöglicht damit auch Einblicke in die Fotografie der letzten Jahrzehnte und führt die Entwicklung der Techniken und Verfahren vor Augen.

Audioguide

Der Audioguide zur Ausstellung, gesprochen von Horst Wackerbarth und aufgenommen von Michael Köhler, erzählt die Hintergrundgeschichten zu 23 Arbeiten und gibt persönliche Einblicke in Horst Wackerbarths Schaffen und Leben.

Alle Dateien stehen Ihnen zum freien Download und zur Nutzung bei themengebundener Berichterstattung hier zur Verfüfgung.

NRW-Stiftung

Seit 1986 unterstützt die Nordrhein-Westfalen-Stiftung gemeinnützige Vereine, Verbände und Initiativen, die sich für den Naturschutz und die Heimat- und Kulturpflege einsetzen. Bisher hat sie rund 2.600 Projekte gefördert. Im Naturschutz liegt ein Schwerpunkt im Erwerb schutzwürdiger Flächen, um gefährdeten Tieren und Pflanzen einen geeigneten Lebensraum zu erhalten. In der Heimat- und Kulturpflege engagiert sich die NRW-Stiftung u.a. für denkmalgeschützte Mühlen, historische Hofanlagen und Zeugnisse ehemaliger Zechenanlagen. | www.nrw-stiftung.de

In Partnerschaft mit

Ausstellungspartner

Pressebilder

Das aufgeführte Bildmaterial ist bei themengebundener Berichterstattung (in Print- und Online-Medien sowie über Social Media-Kanäle) und unter Nennung der angegeben Fotocredits frei nutzbar. Sechs Wochen nach dem Ausstellungsende erlischt das kostenfreie Nutzungsrecht.

Bei Abdruck freuen wir uns über ein Beleg an presse@nrw-forum.de oder NRW-Forum Düsseldorf, Pressestelle, Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf. Vielen Dank.

Horst Wackerbarth: Jacques Tilly, Düsseldorf, 2016

Download


Horst Wackerbarth: Abbau-Team Bergwerk Prosper Haniel Rag Bottrop Deutschland 2013 © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth: Adem Carim alias »A’damn«, Rapper / Georg Ostrowski, Thyssen Krupp Steel / Götz George alias »Schimanski«, Fausto Traversari, Servicekraft / Mercator-Insel, Duisburg 2010 © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth: Braunkohle Tagebau Garzweiler, Deutschland, 1998, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth: British Forces, Paderborn-Senne, 2015 © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth: Marcus Keseberg, Astropeiler Stockert, Eschweiler, Eifel 2015 © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth: Rabbiner Yaacov Zinvirt, Israel, Jüdische Gemeinde Oberhausen Imam Yusuf Incegeles, Türkei, DITIB Merkez Moschee Pfarrer Frank Hufschmidt, Deutschland, Ev. Gemeinde Meiderich / Landschaftspark Nord, Duisburg 2009 © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth: Anthrazit Ibbenbüren GmbH, Ibbenbüren Münsterland, 2015, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth: Dom zu Köln / Werner Füssenich & Prof. Dr. Barbara Schock-Werner, Köln, 2016 © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth: Jürgen Rausch, Kioskbesitzer "Bonner Bundesbüdchen", Bornheim-Hersel, 2016 © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth: Renate Regier & Markus "Max" Laabs / Schäfermeister, Hövelhof 2015 © Horst Wackerbarth

Download


© Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Bea, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Bea, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Bea, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Bea, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Edith, 1990, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Elmar Greene, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Hanna Schygulla, 1997, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Immendorff, 1989, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Komune, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Kulisch, 1998, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Kuwayama, 1998, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Lair 2002, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Leslie Navajes, Les Beaux, 1990, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Mikhail Gorbachev, 1998, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Steven Jobs, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Walther 2003, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth: Hugh Hefner, Playboy, 1983 © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Police Academy Wuhan, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Coellobes, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Frank Fools, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Guo Qiao Chang Chao, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Manueles Gonzalesbes, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Wama Kebir Villabes, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Zhen, © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Unemployed Men, 1983 © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth: Familie Paskaran, Hamm–Uentrop, 2016 © Horst Wackerbarth

Download


Horst Wackerbarth, Thingvellir, Island, 2003 © Horst Wackerbarth

Download


Hauspartner

Medienpartner

NRW-Forum Düsseldorf · Ehrenhof 2 · D - 40479 Düsseldorf
Tel. +49 (0)211 – 89 266 90 · info@nrw-forum.de
Impressum