Akademie

#ADA - Akademie der Avantgarde

#ADA - Akademie der Avantgarde / Gestaltung: Drasdos

Was haben Bitcoins und digitale Fotografie, künstliche Intelligenz und Popkultur, Cyborgs und Netzkultur gemeinsam? Alles #ADA! Die Akademie der Avantgarde ist das neue Vermittlungsprojekt des NRW-Forums und bietet Vorträge und Workshops aus den Bereichen Fotografie, Pop und digitale Kultur.

Alle Veranstaltungen und Workshops sind kostenlos. Jeder kann sich aktiv einbringen, jedes Alter ist willkommen, jeder kann selbst Vorträge halten und Teil einer wachsenden Bewegung werden. Es geht um Wissensvermittlung, kulturelle Bildung und aktive Teilhabe, um einen selbstverständlichen, aber trotzdem kritischen Umgang mit modernster Kulturtechnik, um den Diskurs – und natürlich um richtig viel Spaß!

Nach der Teilnahme an mindestens vier Veranstaltungen verleiht die Akademie ein Diplom. Weitere akademische Grade können folgen.



Kontakt

Bernadette Färber
E-Mail: vermittlung(at)nrw-forum.de
Tel.: 0211-8926678

Kommende Veranstaltungen
Kleinert Moa 0020

#ADA: Von der Faszination zur Manipulation
Talk mit Katherina Kleinert

21.09.18, 19 Uhr

Eins der großen Phänomene des Internetzeitalters: die Influencer. Sie geben Trends vor und bestimmen, wohin man reist, wie man sich kleidet und was man besitzt. Lassen wir uns bewusst beeinflussen oder entscheiden wir frei? – Ein Talk mit Katherina Kleinert über Wege und Prognosen des Influencer-Marketings.

→ Mehr Informationen

#ADA: G23-Gipfel

23.09.18

Vorträge, Workshops, Filme zum Thema Verschwörung, Fake News und alternative Fakten, u.a. mit Aram Bartholl (Künstler), Harald Gapski (Grimme-Institut), Oliver Schwehm (ARTE), Giulia Nouhi Silberberger (Zum Goldenen Aluhut), Sabine Riede (Sekten Info NRW), Achim Held (Bielefeld-Verschwörung), Cristina Helberg (Correctiv), Alain Bieber (NRW-Forum Düsseldorf). 

→ Mehr Informationen

002
2E2Gtm

#ADA-Festival: Rolling Eyes. Feministische Stimmen, Text und Sound.

09.11.2018, 15 Uhr

Viele Ideen werden, weil sie anders klingen, mit rollenden Augen als feministisches Jammern abgetan. Sie werden als Ideologie oder Verschwörung verschrien gegen das Vorherrschende, Westliche, Männliche, Weiße, Heterosexuelle. Im Rahmen des Festivals diskutieren wir über Feminismus im digitalen, poetischen, klanglichen Kontext.

→ Mehr Informationen

Seminarmaterial zum Download

Studierende der Akademie der Avantgarde können sich kostenfrei das Studienbuch herunterladen. Seminar- und Workshopscheine werden nach erfolgreicher Teilnahme am Ende der Sitzungen verteilt und sind im Studienbuch abzuheften. Das Studienbuch können sich die Studierenden auch an den Veranstaltungstagen im NRW-Forum mitnehmen.

Download Studienbuch

Manifest Ada
Bullshit Bingo

„Art is shit. Art galleries are toilets. Curators are toilet attendants. Artists are bullshitters.“ (Martin Creed, englischer Künstler, 2014)

Dies ist ein Aufruf zum Selberdenken. Bitte beachten Sie Ihre eigene Meinung und hinterfragen, was Sie sehen. Danke! Die Akademie der Avantgarde verschreibt sich einer neuen Kunstbetrachtung und Kunstdiskussion. Wer sagt, dass Kunst nur von Kunst-Menschen verstanden werden kann? Was sind Kunst-Menschen? Was ist Kunst? Wir wollen nicht behaupten, die Antwort auf alle Fragen zu haben. Wir wollen nur den Raum schaffen, diese Fragen zu stellen. Mit Euch, von Euch und für Euch, denn: Denken kann jede*r - man muss es nur wollen.

Karten gibt es an der Kasse des NRW-Forum.

#ADA - Akademie der Avantgarde wird ermöglicht durch die Unterstützung der Prof. Otto Beisheim Stiftung und in Kooperation mit Musenkuss Düsseldorf

Vergangene Bildungsprojekte

Digitalwerkstatt

In der Digitalwerkstatt, in Zusammenarbeit mit Informatikstudenten der Uni Düsseldorf, haben Kinder und Jugendliche mit einfachen Programmiersprachen, Robotik und interaktiver Hardware experimentiert. MayKey MayKey und Roboter bauen - die zwei Creative-Coding-Workshops haben dazu angeleitet, aktiv und gestalterisch mit  digitalen Techniken zu arbeiten.

Babel in Revers

Im Rahmen des Programms „Kultur und Spracherwerb“ fand im NRW-Forum Düsseldorf das Projekt BABEL IN REVERS für geflüchtete Jugendliche zwischen 9 und 17 Jahren statt. Gemeinsam mit der Künstlerin Angelika Vienken gestalteten die Jugendlichen Smartphone-Tafeln und erschufen multimediale Installationen aus Erinnerungen, persönlichen Eindrücken und Wünschen, in verschiedenen Sprachen und mit den unterschiedlichsten Techniken.

Art Stalker

Kinder als Kunst-Akteure! Im Rahmen des NRW Landesprogramms "Kultur und Schule" fand in Kooperation mit dem Gymnasium Gerresheim und der Künstlerin Angelika Vienken das Projekt ART STALKER im NRW-Forum Düsseldorf statt. Bei Führungen durch die laufenden Ausstellungen setzen sich die Fünft- bis Siebtklässler mit den Arbeiten auseinander, um sich dann selbst im jeweiligen Genre auszuprobieren.

Hauspartner

NRW-Forum Düsseldorf · Ehrenhof 2 · D - 40479 Düsseldorf
Tel. +49 (0)211 – 89 266 90 · info@nrw-forum.de
Impressum | Datenschutzerklärung