Noriyuki Suzuki

(*1985, Fukushima, Japan)
*

2019
Installation
Stahl, Plastik, Holz, verschiedene Computer, Kameras, Apfel
Courtesy the artist

Die Installation * (Asterisk: Sternchen) hinterfragt, was von einem Apfel übrigbleibt, wenn man ihm die persönlichen und kulturellen Bedeutungen nimmt. Durch die Form, Farbe und gelernten Zusammenhänge meint der Betrachter, dass es sich um einen gewöhnlichen Apfel handelt. Noriyuki Suzuki interessiert sich für die nicht-greifbaren, mehrdeutigen und komplexen Beziehungen zwischen Mensch, Technologie und Gesellschaft.

Er geht mit seiner Installation der Frage nach, ob es sich wirklich um die bekannte Frucht handelt oder vielmehr um einen Platzhalter für etwas völlig anderes. Der in Deutschland lebende japanische Künstler Suzuki verweist mit dem Titel seiner Arbeit auf eine Funktionsweise aus dem Software-Bereich: Dort wird das Sternchen als Platzhalter und als Suchfunktion verwendet.

Teil der Arbeit ist die Armillarsphäre, ein früher auch Weltmaschine genanntes astronomisches Gerät, das der Darstellung der Bewegung von Himmelskörpern dient. Die Armillarsphäre ist in der Lage, durch ihre unendlichen Drehmöglichkeiten den Apfel von allen Seiten zu zeigen. Sie dreht ihn um 360 Grad, während Kameras die Oberfläche in Echtzeit abtasten und scannen. So werden unzählige Bilddaten erhoben, während Computer deren Ähnlichkeit zu anderen Äpfeln abgleichen. Die Berechnungen und die Bilder der Kameras werden auf vier Bildschirmen gezeigt. Der Apfel wird bildlich und materiell zersetzt, um ihn als Gegenstand neu zu betrachten und die üblichen Kategorisierungen und Assoziationen aufzuheben.

EN

*
2019
Installation
Steel, plastic, wood, various computers, cameras, apple
Courtesy the artist

The installation * (asterisk) raises the question of what remains of an apple when it is stripped of its individual and cultural meanings. Based on its shape, colour and internalised experience, the viewer assumes it is an ordinary apple. Noriyuki Suzuki is interested in the intangible, ambiguous and complex relationships between people, technology, and society.

With his installation, the Germany-based Japanese artist explores the question of whether we are really looking at the familiar fruit or rather at a placeholder for something completely different. The title of the work refers to a wildcard character in software, where the asterisk serves as a placeholder and as a search function.

Part of the work is an armillary sphere, an astronomical device, formerly also known as world machine, which serves to represent the movement of celestial bodies. Thanks to its infinite rotational possibilities, the armillary sphere is able to show the apple from all sides. It rotates it through 360 degrees while cameras scan the surface in real-time. In this way, countless visual data points are collected while computers match their similarity to those of other apples. The calculations and the camera images are shown on four screens. The apple is visually and materially fragmented in order to view it anew as an object and to suspend conventional categorisations and associations.



Website
instagram
tumblr