Veranstaltungen

Meta Marathon 2020

Cyborgs

22. Mai – 24. Mai 2020

Ew Meta Marathon 3 4

ABOUT

The Answer to the Great Question... Of Life, the Universe and Everything... Is... Forty-two,' said Deep Thought, with infinite majesty and calm.
- Douglas Adams

Der META MARATHON bringt einmal im Jahr digitale Vordenker*innen, Künstler*innen, Forscher*innen und Kreative im NRW-Forum Düsseldorf zusammen. In seiner dritten Ausgabe widmet er sich vom 22.5 bis 24.5.2020 dem Thema CYBORGS aus verschiedenen Perspektiven. 

42 Stunden lang werden (non-stop!) Mythos, Narrativ, Realität und Vision der Cyborg emotional aufgebrochen, kognitiv verhandelt und körperlich erfahrbar gemacht. Die Entgrenzung des Selbst über körpereigene und externe Technologien ist ebenso Teil der kreativen Auseinandersetzung wie Fragen rund um organische und gruppendynamische Enhancer.

Als innovatives Festival-Format schafft der META MARATHON auf über 2000 Quadratmetern weite Räume für Dialog und Austausch, für individuelle und kollektive Erfahrungen. Der Weg ist die Zielgerade: Es wird gesprochen, getanzt, gesungen, gerungen, gelacht und geweint, geschlafen, gegessen, gebastelt, gespielt, getrunken, gewunken, gestaltet, gefühlt, geraucht und getaucht. Damit es alle Teilnehmenden nach 42 Stunden auch wirklich lebend ins Ziel schaffen, werden museale Räume zu Schlafsälen umfunktioniert, in denen Feldbetten bereit stehen.  

Kuratiert wird der diesjährige META MARATHON von HeartWire, Labor für experimentelle Herzensbildung, in Zusammenarbeit mit Zukunftsforscher Daniel Schimmelpfennig. Außerdem wird das Event erstmalig auch wissenschaftlich begleitet: Im Rahmen des Embodied Learning Lab 2 von der Universität zu Köln, Institut für Kunst und Kunsttheorie, und in Kooperation mit dem Grimme Institut, wird META 2020 zum Festival-As-Research.  

PROGRAMM // COMING SOON 

A cyborg is a cybernetic organism, a hybrid of machine and organism, a creature of social reality as well as a creature of fiction. 
-Donna J. Haraway

Der META MARATHON besteht aus 4 Tracks, die sich dem Cyborg aus unterschiedlichen Blickwinkeln nähern – und sie so dem gängigen, engen Tech-Narrativ zu entheben suchen.

Ab Mitte November veröffentlichen wir hier nach und nach unser Programm. Mit dabei sind unter anderem Moon Ribas und Jan Claas Van Treeck vom Cyborg e.V.!

TRACKS

Track 1 // Inner Cyborg 

Unser Körper ist eine unbekannte Hochleistungsmaschine, unser Geist kann seine eigenen “Grenzen” sprengen – zumindest dann, wenn wir es wirklich darauf anlegen. Im Track Inner Cyborg werden all jene Technologien verhandelt und erlebbar gemacht, die wir bereits in uns tragen, die wir schärfen und aus denen wir schöpfen können. Lerne das Cyborg-Potenzial in dir kennen – ganz ohne Implantate oder aufwändige Apparaturen!   

Track 2 // Technical Cyborg 

Türen mit einem Chip unter der Haut öffnen oder den eigenen Körper in der VR hinter sich lassen: Der Track Technical Cyborg bietet dir die Möglichkeit, deine biologischen Grenzen durch technische Modifikationen (z.B. durch chirurgische Eingriffe / Implantate), äußere Apparaturen (z.B. VR Brillen oder Prothesen) oder sonstige anorganische Hardware zu erweitern und neu kennenzulernen. Wir laden Dich ein auf eine Reise in die nahe Zukunft!  

Track 3 // Social Cyborg 

Mensch, Menschen! Der Track Social Cyborg befasst sich mit den Potenzialen, die entstehen, wenn Menschen mit Menschen (und Technologien) zusammenkommen. Vom Zocken übers Glotzen übers Spielen übers Tanzen bis hin zum gemeinsamen Feuer machen: Wie können wir unsere eigenen individuellen Grenzen durch das Zusammentreffen mit anderen Menschen (bewusst) erweitern? Und wann entsteht in diesen Zwischenräumen eigentlich die vielbesungene Magie?

Track 4 // Organic Cyborg 

Lernen durch Biofeedback, Enhancement durch food, Entgrenzung durch psychedelische Substanzen: Im Track Organic Cyborg dreht sich alles um die Rückkehr des Menschen in seine natürliche Umwelt. Lebendiges System trifft auf lebendige Systeme – doch was ergibt sich aus diesen Symbiosen? Erkenntnisse über Pflanzen und Tiere sind in diesem Track ebenso Zuhause wie Erkenntnisse über den eigenen Körper: Hauptsache, wir leben!  

Anna Porträt
Marie Porträt

FESTIVAL-DIREKTION

Anna Mauersberger ist Experience Designer, Creative Producer und Ontologic Coach und arbeitet an der Schnittstelle von persönlichem Wachstum, Kunst, Technologie und sozialem Aktivismus. Im Jahr 2018 war sie Mitbegründerin der Bildungsorganisation HeartWire, deren Ziel es ist, die Art und Weise, wie wir über die Welt lehren und lernen, zu verbessern. HeartWire entwirft kollektive subjektive Erfahrungen und soziale Interaktionen für Jugendliche und Erwachsene, die nicht nur ihren Kopf, sondern auch ihre Emotionen, Körper und Seelen ansprechen. Innere Veränderung geht der äußeren Veränderung voraus, sowohl auf individueller als auch auf kollektiver Ebene - das ist Annas fester Glaube. Während sie in ihren Einzelcoachingsessions tief in die psychologische Dimension der menschlichen Erfahrung eintaucht, hat sie nie ihren Geschmack für eine Arbeit verloren, die für ein breites Publikum zugänglich und unterhaltsam ist, und immer tiefere Bedeutungsebenen für diejenigen, die sie sehen wollen. Anna studierte Politikwissenschaften in Bayreuth, Lille und Grenoble, ist seit fünf Jahren in der Kreativwirtschaft tätig (für die deutsche Film- und Fernsehproduktion UFA) und absolvierte eine Trainerausbildung in Chile, Peru und Deutschland. Für sie ist das Verständnis des "Cyborg" noch eine weitere Möglichkeit, das Selbst zu verstehen. 

Kontakt: anna@heartwire.org


Anselm Maria Sellen glaubt, dass es Zeit für alles Neue ist. Er ist ein pädagogischer Künstler, der unter ernsthafter Geistesausdehnung und menschlichen Wachstumsschmerzen leidet. Er mag kurze Sätze. Zusammen mit Anna Mauersberger gründete Anselm die Bildungsorganisation HeartWire, für die er sich mit der Kuratierung und Realisierung von Transformationsprojekten mit und für (junge) Menschen beschäftigt, die ihr zombieskes Leben satt haben. Anselm ist fest davon überzeugt, dass in den Geschichten, die wir uns vorstellen, teilen und leben können, eine große individuelle und kollektive Freiheit liegt. So wurde er zu einem weit unterschätzten Autor von HD-Sachbuchkurzgeschichten über seine Vergangenheit, seine Zukunft und seine vier Kinder.In seinem/seinen Podcast(s) fragt sich Anselm, wie wir die Welt kennenlernen. Er überdenkt die Möglichkeiten ganzheitlicher Lehrmethoden, bei denen Geist, Körper und Emotionen als gleichwertige, grundlegende Bestandteile jeder echten Lernerfahrung anerkannt werden. Für Anselm ist die Cyborg Narrative sowohl ein künstlerischer als auch ein spielerischer Geisteszustand, der erforscht und weiterentwickelt werden muss. Anselm hat (Schwarze) Amerikanische Literatur, Dave Chappelle und Politikwissenschaften studiert und leitet derzeit die internationale Stiftung Europahaus Marienberg, die sich dem Ziel verschrieben hat, junge Europäer in neuen Geschichtenerlebniswelten zusammenzubringen. 

Kontakt: anselm@heartwire.org


Forschungspartner

Marie Schwarz (B.Sc.) arbeitet und studiert an der Universität zu Köln und ist freiberufliche Lektorin und medizinische Beraterin. Ihre transdisziplinäre Forschung konzentriert sich auf verkörperte Konzepte von Intelligenz und verwandte Praktiken in Wissenschaft, Kunst und Bildung unter postdigitalen Bedingungen. Seit 2018 arbeitet sie mit Heartwire im Rahmen des vom Grimme-Forschungs-Kolleg (unter der Leitung von Prof. Torsten Meyer, Universität zu Köln, und Wolfgang Zielinski, Grimme-Institut Marl) geförderten Gemeinschaftsprojektes Embodied Learning Lab zusammen und entwickelt einen Forschungsrahmen, wie verkörperte Lernformen initiiert und untersucht werden können. Beim Meta Marathon 2020 wird das Embodied Learning Lab in Form eines echten Labors präsent sein - ein Festival als Forschung. 

Kontakt: m.buehler@uni-koeln.de


OPEN CALL META MARATHON 2020: CYBORGS

Wir haben ein tolles Haus mit lauter großartigen Räumen und darin haben wir Bühnen und Rampenlicht. All das wollen wir mit Euch teilen und befüllen: mit euren visionären Ideen, euren innovativen Projekten, den großen Visionen, die von Eurem Denken und Handeln Besitz ergriffen haben. Denn am Ende sind wir alle der META MARATHON. Teilnehmer*innen sind Speaker*innen und umgekehrt!

Reicht eure Themen ab sofort bei unserem Call for Participation ein und gestaltet mit uns und weiteren internationalen Künstler*innen den META MARATHON 2020. Insbesondere freuen wir uns über Einreichungen in den Bereichen: 

  • Artefakte der Zukünfte  
  • Workshops, Performances und Installationen (alle Tracks)
  • Nachtprogramm mit Cyborg Bezug (z.B. digital Games, table top Games, Kurzfilme, Kurzgeschichten / Lesungen, Live-Musik, DJ-Sets und alle möglichen anderen unterhaltsamen Ideen für die schlaflosen Mensch-Maschinen unter uns) 

Denkverbote gibt es keine – im Gegenteil: Der Cyborg Mythos ist so tief, weit und vielfältig wie unsere Spezies selbst. Einreichungen als Gruppe (Kollektiv) sind ebenso möglich wie mehrere Einreichungen durch dieselbe Person.


Bitte reiche Deinen Beitrag bis zum 1. Dezember ausschließlich über folgendes Formular bei uns ein – das Formular ist auf Englisch, texten darfst du gerne auch auf Deutsch.

Wenn wir uns für deinen Beitrag entscheiden, wirst du Teil der Meta Marathon Family, hurray!

Das heisst:  

  • Du bekommst zwei META Tickets (für Dich und eine Person Deiner Wahl)
  • Wir übernehmen die Kosten Deiner Anreise (in einem angemessenen Rahmen) sowie deine Verpflegung vor Ort
  • Wir übernehmen Deine Produktionskosten (nach unseren Möglichkeiten und in Abstimmung mit Dir) und / oder zahlen Dir eine Aufwandsentschädigung (nach unseren Möglichkeiten und in Abstimmung mit Dir). Geld sollte aber NICHT dein erstes Anliegen sein, der META Marathon ist für uns alle eine Herzensangelegenheit! 
  • Wir nehmen Dich in unser Online-Programm mit auf – und darüber natürlich auch in alle kommunikativen Aktivitäten rund um den Meta Marathon 2020
  • Wir garantieren Dir einen möglichst ruhigen Schlafplatz im Haus (allerdings hausen wir hier alle zusammen, bitte stell dich darauf ein…. – und ja doch: Es gibt Duschen!)

 

Hauspartner

NRW-Forum Düsseldorf · Ehrenhof 2 · D - 40479 Düsseldorf
Tel. +49 (0)211 – 89 266 90 · info@nrw-forum.de

Presse | Newsletter abonnieren | Creators Card | Impressum | Datenschutz