Ausstellungen

©Martin Schoeller, Jeff Koons with Floral Headpiece, New York, 2013, Courtesy Gallery Camera Work, Berlin

Bling Bling Baby!

Glitzer, Glamour und ein Flirt mit dem Pop

19. November 2016 – 15. Januar 2017

Neue Tendenzen in der Fotokunst: Die Ausstellung „Bling Bling Baby!“ präsentiert die neue bunte Welt der Fotografie. Von Glam Fashion bis zur Naturpoesie, von der ironischen Inszenierung bis zum Pop-Porträt – in den letzten Jahren ist ein faszinierender Bilderkanon entstanden, der das Künstliche feiert und auch vor Kitsch keine Angst hat. Das von Nadine Barth kuratierte Ausstellungsprojekt versammelt die interessantesten Ansätze, stellt bekannte und neue Namen vor und entführt in einen bonbonartigen, surrealen, glitzernden und unerhört frischen Kosmos.

"Miss Miami Nice”, Nico & Anna, Hamburg 2011, © Esther Haase

Künstler:

Anatol Kotte
Bela Borsodi
Carolin Saage
Christto & Andrew
Daniel Sannwald
David Drebin
David LaChapelle
Esther Haase
Hassan Hajjaj
Inka & Niclas
Izima Kaoru
Jason McGlade
Kourtney Roy
Mark Kimber
Markus Henttonen
Mariano Vivanco
Martin Schoeller
Matt Henry
Maxime Ballesteros
Mike Schreiber
Miles Aldridge
Mi-Zo
Olivo Barbieri
Pierre et Gilles
Pierre Winther
Polixeni Papapetrou
Rankin
Ruud van Empel
Sarah Illenberger
Sarah Malakoff
Stefano Cerio
Suresh Nataraja
Wing Shya

„Bling will nicht viel, Bling will alles!“ - Westart Live 

"Fotografie als nüchterne Bestandsaufnahme – das darf man im NRW Forum Düsseldorf zurzeit nicht erwarten. In der Gruppenschau "Bling Bling Baby!" sind die interessantesten Positionen einer Fotokunst versammelt, die das Triviale glorifiziert und sich dem sentimentalen Überschwang hingibt." - monopol - Magazin für Kunst und Leben

"Das ist nun keine Empfehlung für einen Besuch im NRW-Forum. Sondern die herzliche, ach was: dringliche Bitte, das Museum am Ehrenhof doch wenigstens dreimal aufzusuchen. Denn jede Foto-Ausstellung des neuen Dreierpacks, mit dem das NRW-Forum jetzt das Jahr ausklingen lässt, verdient tiefe, sorgsame Beachtung." - Rheinische Post

"Über 100 Arbeiten von 33 Fotokünstlern sind im linken Flügel des Forums zu sehen, geschickt eingesetzte Trivialität als Maßstab aller Dinge, aber auch pure Freude und eine Welt, die solange mit Pop Art getränkt wurde, bis aller Ungemach vergessen." choices. Kultur. Kino. Köln

Ob röhrende Hirsche, Alpenglühen oder Sonnenuntergang – seit der Romantik gehört die Überzeichnung zur immer wieder zitierten Spielart in der Kunst. Die Glorifizierung des Trivialen, des sentimentalen Überschwangs hat auch in der Fotografie zu einer eigenständigen Bildsprache geführt. Guy Bourdin war der erste, der schillernde Farben und skurrile Settings für seine Modeinszenierungen verwendete.

David LaChapelle, Miles Aldridge und Pierre et Gilles führten diesen Flirt mit dem Pop auf sehr erfolgreiche Weise fort. Ihnen nachfolgend lässt sich eine junge Riege an Fotokünstlern ausmachen, die mit viel Fantasie und Farbgewalt die Grenzen des Mediums ausloten: der Niederländer Ruud van Empel etwa, der Idealgestalten vor paradiesischen Hintergründen postiert, der Marrokaner Hassan Hajjaj, der Hipster-Porträts im Mustermix durch gefundene Gegenstände à la Warhol ergänzt, der Engländer Jason McGlade, der Menschen, Blumen und Tiere auf einem Glasscanner arrangiert, das Duo Christto & Andrew aus Doha, die ganze Wandwelten mit ihren schrägen Motiven entwerfen – oder das schwedische Paar Inka & Niclas, deren kitschige Felsbilder gleich die Rahmen mit einbeziehen.

Cover

Der begleitende Katalog mit bedrucktem Leineneinband und Silberschnitt, herausgegeben von Nadine Barth, ist bei HATJE CANTZ erschienen (ISBN 978-3-7757-4244-3). Der 192 Seiten starke Band ist bei uns im Shop für 48,00 Euro erhältlich.


Ausstellungspartner

Hauspartner

Medienpartner

Hotelpartner

NRW-Forum Düsseldorf · Ehrenhof 2 · D - 40479 Düsseldorf
Tel. +49 (0)211 – 89 266 90 · info@nrw-forum.de
Impressum