Ausstellungen

24Hrs Of Photos Erik Kessels

Erik Kessels

& Friends

12. August – 5. November 2017

Interview In London

Er gehört zu den wichtigsten Kreativen der Welt: Erik Kessels, Mitbegründer der internationalen Agentur KesselsKramer in Amsterdam, ist nicht nur der Rockstar unter den Werbern, er ist Künstler, Kurator, Publizist und leidenschaftlicher Sammler von Fotografien. 

Die Ausstellung Erik Kessels & Friends ist deutschlandweit die erste umfassende Retrospektive des niederländischen Künstlers und Werbers mit der Vorliebe für das Unperfekte und Unvollendete. Die Ausstellung präsentiert nicht nur die wichtigsten Arbeiten der vergangenen  20 Jahre - Erik Kessels hat fünf Freunde eingeladen, die Künstler Paul Kooiker, Joan Fontcuberta, Peter Piller, Joachim Schmid und Ruth van Beek, die mit eigenen Arbeiten in der Überblicksausstellung intervenieren.

In der Werbung geht es um das perfekte Bild. Erik Kessels langweilen perfekte Bilder. Sowohl den Künstler als auch den Werber Kessels interessieren die fehlerhaften, zufälligen und unstimmigen Fotografien, die überbelichteten und verwackelten, die mit dem Finger vor dem Objektiv, die mit missglückten Posen und schwachen Momenten – weil sie menschlich sind.

Er sammelt Fotografien aller Art, die er in eigenen und fremden Fotoalben und im Internet findet. Er verändert oder manipuliert die Bilder nicht, sondern sammelt, sortiert und rekontextualisiert die Fundstücke und erzählt humorvolle Geschichten von Familien und Fremden, Zufällen und Schicksalen, von Kunst und Kommerz, vom Erinnern und Vergessen, vom Gelingen und Scheitern. Seine Arbeiten sind ein Jahrmarktder Bildergeschichte, die Platz lassen für das Unvollendete, den Zufall, den Fehlschlag, das Unperfekte und manchmal auch sehr persönliche Einblicke in seine eigenen Familienbilder geben.

„Erik Kessels arbeitet gegen das visuelle Grundrauschen unseres Lebens an, indem er Bemerkenswertes und Außergewöhnliches aus dem schnellen Bilderstrom herausfischt (…) Das zu sehen macht sehr gute Laune.“ -WDR-5, Scala

 

„Vor dem Banalen nicht zurückschrecken, im Gegenteil, es größer machen. Und das Unsichtbare sichtbar werden lassen, ohne Hemmungen vor Hässlichkeit und Fehlgriffe.“ -ttt

 

„Kessels kluge Auswahl stellt nicht bloß, sie legt offen, was uns allen gemein ist: unser Ringen um Aufmerksamkeit.“ – Art – Das Kunstmagazin

Projektpartner

Hauspartner

Mobile Fotografie Partner

NRW-Forum Düsseldorf · Ehrenhof 2 · D - 40479 Düsseldorf
Tel. +49 (0)211 – 89 266 90 · info@nrw-forum.de
Impressum