THE KEBAB HELIX

AND OTHER FAST FOOD FANTASIES

9. Oktober 2020 – 10. Januar 2021

Stiftung imai presents

Die Stiftung IMAI zeigt Fast Food-Fantasien, in denen widersprüchliche Werte der kapitalistischen Gesellschaft aufeinanderprallen - Rationalität und Funktionalität, Maßlosigkeit und Bequemlichkeit. Bereits seit den 1980er Jahren setzen sich Videoschaffende mit diesem Spannungsfeld auseinander, indem sie sich die Ikonografie der multinationalen Konzerne aneignen, die Logik des Franchise­ Systems hinterfragen, die Arbeitsbedingungen der Systemgastronomie kritisieren, die Massenproduktion von Lebensmitteln anprangern und von der Sünde der Völlerei beichten. Dabei führt ihr Weg von einem Dönerimbiss in Rotterdam über einen Londoner Burgerladen bis zu einem Drive-in in Los Angeles.

Helen Anna Flanagan Gestures of Matter 2020 Videostill I Copyright Helen Anna Flanagan

Das Programm stellt Videoarbeiten aus verschiedenen Generationen gegenüber. Die junge Britin Helen Anna Flanagan (geboren 1988 in Birmingham) hat ihre Arbeit „Gestures of Matter" gerade erst fertiggestellt und feiert damit in Düsseldorf ihre Deutschlandpremiere. In dem Video verformen sich rotierende Kebab-Spieße zu einer DNA-Helix und symbolisieren so das alte Sprichwort: ,,Du bist, was Du isst". Die amerikanische Videokunstpionierin Dara Birnbaum (geboren 1946 in New York) zeigt ein Video aus den 1980er Jahren, in dem sie die anonymen Transaktionen am Drive-in Schalter großer Fast-Food-Ketten dokumentiert. In dieser Zeit schloss sich auch das britische Videokollektiv Gorilla Tapes zusammen (gegründet 1984 in Luton), veröffentlichte seine sozialkritischen Arbeiten aber unter Pseudonymen, um Anklagen der prozesssüchtigen Fast Food Konzerne zu entgehen. Zu guter Letzt berichtet der Tscheche Petr Vrana (geboren 1956 in Prag) mit viel Humor von einem Rechtsstreit über die Zubereitung von Mikrowellenessen.

Helen Anna Flanagan Gestures of Matter 2020 Videostill II Copyright Helen Anna Flanagan
Helen Anna Flanagan Gestures of Matter 2020 Videostill IV Copyright Helen Anna Flanagan

KÜNSTLER*INNEN

Helen Anna Flanagan, Dara Birnbaum, Gorilla Tapes alias Vulture Video, Petr Vrána

Helen Anna Flanagan Gestures of Matter 2020 Videostill III Copyright Helen Anna Flanagan
Helen Anna Flanagan Gestures of Matter 2020 Videostill V Copyright Helen Anna Flanagan

Die Stiftung IMAI - Inter Media Art Institute präsentiert, archiviert, verleiht und verkauft zeitbasierte Medienkunst. Sie knüpft damit an eine lange Geschichte der alternativen Distribution an, die bereits in den 1970er Jahren ihren Anfang nahm. Seither sehen viele Künstler*innen die Reproduzierbarkeit ihrer Video- und Tonbänder - bzw. ihrer Video- und Tondateien - als Chance für eine weltweit vernetzte Produktion und Rezeption der audiovisuellen Künste. Aktuell unterstützt die Stiftung IMAI über 120 internationale Künstler*innen bei dem Vertrieb ihrer Arbeiten.

Zur Website

Presented by

Hauspartner