Events : Learning AI

Learning AI

das KI-Lab für alle

December 12 2020

Learning AI

Künstliche Intelligenzen (KIs) nutzen wir bereits tagtäglich und meist unbemerkt in sämtlichen Lebensbereichen. Ihre Algorithmen tracken, analysieren, kuratieren, kontrollieren, filtern und lernen von uns und über uns. Als Filterblasen durch Social Media und Marketing, als Hilfe im Alltag, in der Verwaltung, Pflege und Medizin. Sie filtern und bewerten den Datenozean, durch den wir uns täglich bewegen und der uns täglich bewegt. Sie nutzen die Daten, die wir mit unseren Smart Devices, Smart Homes, und unserer (Un-)Aufmerksamkeit generieren. Diese Daten sind ihr Rohstoff.

In immer mehr gesellschaftlichen Bereichen wird ihnen mehr und mehr Autonomie zugetraut und Verantwortung an sie abgegeben. Für die einen ist sie schiere Magie, für die anderen vielversprechendes Geschäftsmodell, oder einfach angewandte Mathematik und „Number-crunching“. Doch wo hört Technik auf und wo beginnen Mythos, Magie und Marketing? Ihre Darstellung und die gesellschaftliche Wahrnehmung ihrer Phänomene oszillieren zwischen quasireligiöser Utopie und anthropomorphisierter Science-Fiction Dystopie. Die Wahrheit liegt, wie immer, dazwischen und muss aktiv erörtert und technologisch emanzipiert gestaltet werden. Dafür ist ein breites gesellschaftliches Verständnis der Technologie und ihrer Einsatzbereiche notwendig.

Oder kurz gesagt: Wie wir in Zukunft mit KI umgehen ist eine Bildungsfrage!

Ab dem 12.12.2020 startet das KI-Lab LEARNING AI im NRW-Forum Düsseldorf. In sechs Talks und sechs Workshops untersuchen wir die Entwicklungen und Versprechungen der KI-Forschung und -Industrie. Dabei unterziehen wir sie, wie auch unsere Wahrnehmung und unseren Umgang mit ihren Algorithmen einem Reality Check.

Mit ausgewählten Gästen aus Kultur, Informatik, Politik, Bildung, Philosophie und Wissenschaft werden die aktuellen Fragen und Implikationen der Entwicklung und Anwendung künstlicher Intelligenz diskutiert. Neben technischen und wirtschaftlichen Fragestellungen stehen dabei vor allem die ethischen, rechtlichen und soziokulturellen Themen im Vordergrund.

Die alternierend zu den Talks stattfindenden Workshops bieten zu jedem Thema eine praktische Auseinandersetzung und einen Einblick in die technischen Hintergründe und die Möglichkeit sich auch praktisch, künstlerisch und kreativ mit den Fragestellungen auseinandersetzen.

Die Runde besteht aus den folgenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern:

Professorin Dr. Susanne Hahn, philosophische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität

Prof. Christian Jendreiko, FHD PBSA, Design und Strategien digitaler Kommunikation

Prof. Dr. Christian Faubel, TH Köln, Fachbereich Informatik, Code & Context

Dr. Indira Ganesh, HfG Karlsruhe, AI als neue Kulturtechnik

Dr. Helena Kotthaus, TU Dortmund, Competence Center Machine Learning Rhein-Ruhr

Alexander Smolianitski, Chief Digital Officer der Stadt Düsseldorf

Damian T. Dziwis, Komponist und Informatiker

Caroline Piffka, Lehrerin am Goethe Gymnasium Düsseldorf

Die erste Veranstaltung am 12.12.2020 findet um 17:00 via Zoom statt. Weitere Informationen folgen bald.

Der erste Workshop dieser Reihe findet am 09.01.21 statt:

DIY AI, wir bauen eine künstliche Intelligenz

Im ersten Workshop der Reihe beschäftigen wir uns mit einem spielerischen Zugang zu den Grundlagen und Konzepten künstlicher Intelligenz (KI). Wir erstellen spielerisch unsere eigene KI und lernen dabei, wie sie funktioniert, ganz ohne zu programmieren.

Der Workshop ist für Jugendliche und Erwachsene ab 16 Jahren und findet unter den, zu dem Zeitpunkt gegebenen gesundheitlichen Sicherheitsvorkehrungen statt. Sollten es die Umstände erfordern, findet der Workshop online statt.

Unterstützt von

Logo der Beisheimstiftung

Partners