Veranstaltungen : Learning AI - Future AI

Learning AI - Future AI

DAS KI-LAB FÜR ALLE - TALK

9. Oktober 2021
17.00 Uhr

Future AI
09.10.2021, 17:00-18:30

Die Zukunft bleibt unberechenbar

Die Digitalisierung führt zu einer grundlegenden Veränderung unserer Zeiterfahrung und künstliche Intelligenz spielt dabei eine zentrale Rolle. Algorithmen sortieren auf dem Smartphone die Bilder unserer Vergangenheit und Social Media Plattformen stellen für uns Jahresrückblicke zusammen. Unser alltägliches Leben produziert fortlaufend Spuren einer hartnäckigen Vergangenheit in Form von Daten, deren Nutzung uns oft entgleitet und deren Löschung wir erst einklagen müssen. Unsere Aufmerksamkeit verteilt sich auf verschiedene Displays. Gleichzeitig muss man dabei das reale Leben am Rande des Geräts im Blick behalten. Wir verbringen und vergeuden Zeit im Netz, surfen, flanieren und verlieren uns in Streams und Feeds, deren Fülle an Posts und Bildern sich fortlaufend erneuert und sich unseren Interessen anpasst. Und die Zukunft, die auf uns zu kommt? Algorithmen versuchen das Künftige aus den Mustern und Tendenzen zu antizipieren, die sie in großen Datenmengen erkennen oder schlagen uns vor, was wir auch noch kaufen könnten. Und doch bleibt die Zukunft in dieser prozesshaften wie instabilen digitalen Kultur unberechenbar, zum Beispiel wenn durch Trading-Algorithmen produzierte Flashcrashs die Börsenkurse in die Tiefe reißen und ein kleiner Post einen Shitstorm oder eine soziale Revolution auslösen kann.

Gestaltung: Katharina Drasdo/Nora Kraska
Nicolas Oxen

Den Input zur unserem Talk Future AI am 9.10.2021 gibt Nicolas Oxen

Nicolas Oxen (*1986) hat Medien- und Kulturwissenschaft in Weimar und Lyon studiert und war als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Bauhaus-Universität Weimar und der Kunstakademie Düsseldorf tätig. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit der Zeitlichkeit technischer Medien, Prozessphilosophien und digitaler Kultur.
Er hat mit einer medienphilosophischen Arbeit zur Zeitlichkeit digitaler Medien und ihren instabilen Bildformen promoviert.

Gestaltung: Katharina Drasdo/Nora Kraska

Künstliche Intelligenzen (KIs) nutzen wir täglich und meist unbemerkt in sämtlichen Lebensbereichen. Ihre Algorithmen tracken, analysieren, kuratieren, kontrollieren, lernen von und über uns. Als Filterblasen durch Social Media und Marketing, als Hilfe im Alltag, in Verwaltung, Pflege und Medizin. Wie wir in Zukunft mit KI umgehen ist eine Bildungsfrage!

Anmeldungen unter

https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_y9R5mfktRgqL3R1sSomGeg

der Talk ist kostenfrei

Hauspartner*innen