Events : Digital Overload

Digital Overload

Das Symposium der < die digitale dusseldorf > im NRW-Forum

November 5 2019

Die Digitale

"DIGITAL OVERLOAD" - symposium of < die digitale dusseldorf > at the NRW-Forum

In 2018 alone, 1.2 trillion digital pictures were taken. Every day, 2.5 trillion bytes of data are generated. This data is permanently collected, stored and analyzed. The human brain can hardly comprehend this amount of data and construct meaning from it. Artificial intelligence and algorithms make it possible to cope with big data. But what happens if we no longer have any direct influence on it? Social scoring is one way, regaining our digital sovereignty another.

From 01 - 17 November 2019, < die digitale>, the festival for digital art, music and contemporary criticism, on the topic of < Digital Overload >, will show positions on the digital flood and the information overload in exhibitions, concerts and talks.

Information about the festival

As part of the festival, a one-day conference on Tuesday, 5 November 2019, 10 a.m. - 7 p.m., here at the NRW-Forum will be devoted to the topic and discuss the questions:

What influence does the amount of data have on our society? Where does the impression of overload come from and how do we react to it? Psychologically, politically, artistically? 

Selected thinkers and makers talk about what actually distinguishes this "flood", how it should be valued and how it should be dealt with.  We seek and discuss strategies for dealing with it directly and on site.

With: Melissa Unger, Christoph Bieber & Nathanael Liminski, Florian Kuhlmann, Liat Berdugo, Kathrin Passig, Anton Klees, Systaime & VR Ayahuasca, Dr. Tiara Roxanne & Charlotte Triebus, Karl Heinz Jeroen, Mari van Dus.

The conference sees itself as a forum for dialogue. With open formats that go beyond the usual presentation times, the conference offers one thing above all: a place to discuss current developments!

Tickets for the symposium

Program Digital Overload
Bildschirmfoto 2019 11 05 Um 10 20 53

THE WRONG ROUTER

 

opening 6am in the context of the Digitale

 

THE WRONG ROUTER is part of the Wrong Biennale:

thewrong.org is the world’s most net art biennale of the world. It consists of a planet scale digital swarm of webpages, shows and various exhibition formats contextualizing digital issues in a serious and playful way.

 This specific local WRONG ROUTER at NRW-Forum presents an artwork by Achim Mohné and is curated by darktaxa-project.net.

Morning

Melissa Unger Protector of your mind (EN) 

Melissa Unger will offer a transformative participatory experience in which she will invite the audience to embark on a psychosocial journey through today’s digital landscape; exploring the impact that technology dependence /overload has on our minds, bodies and relationships. Despite this digital dominance, we can still nurture meaningful connection to ourselves and others. Come find out how. 

Format: Performance-Workshop 

Christoph Bieber & Nathanael Liminski 5.11.2020 - Die Wahl der Zukunft (DE) 

Wir stellen uns vor. Der 5. November in der Zukunft. Es ist 2020. Die US- Wahlen sind gerade vorbei. Wer hat gewonnen? Und was haben wir gelernt? Aus Fake News, Cambridge Analytica? Und für die Politik und Demokratie im Digitalen Zeitalter? 

Format: Diskussion 

Florian Kuhlmann How to build community (DE) 

IS IT A TRAP? Hat sich das Netz durch soziale Netzwerke von einem offenen, quasi grenzenlosen Kommunikationsraum in eine aufmerksamkeitsökonomische Falle verwandelt? Gleichzeitig werden die digitalen Netzwerke zu einem wichtigen Tool zur Konstruktion von dem was wir als Ich bezeichnen, sowohl nach Innen als auch nach außen, ich poste also bin ich, diese Erkenntnis ist uns allen schon mal gekommen. Wer ist ein Autor bzw. User? Und welche Rollen kann man haben im Netz der Zeit? Und wie lassen sich daraus heutzutage Communities bilden? 

Format: Workshop 


Afternoon

Liat Berdugo / Durchführung Ale Bachlechner Unpatentable Multitouch Aerobics 

Liat Berdugo hat einen Aerobic-Kurs für den ganzen Körper entwickelt und interpretiert dabei gängige Gesten neu, die mit dem Bedienen mobiler Geräte zusammenhängen. Die Choreographie beginnt mit einfachem Scrollen und Swipen, das alle Smartphone-Nutzer*innen kennen dürften, und steigert sich zu komplexeren, gerade erst patentierten Bewegungen. 

Format: Interaktive Performance 

Kathrin Passig Offline Social Media Network (DE) 

"Die Gründung und den Betrieb einer selbstgestalteten Netzcommunity auf Papier simulieren, damit nicht alle immer so leichtfertig "aber Facebook müsste doch nur ...“ sagen“. 

Format: Workshop 

Anton Klees Gibt es digitale Echokammern? Maschinelles Sehen für Social Media (DE) 

Die Plattform 10000 Flies zeigt an, über welche Themen und Artikel im Netz diskutiert wird. Jeden Tag ermitteln sie die Top-50-Charts mit Hilfe der Likes, Kommentare und Shares auf Facebook, Verlinkungen von Tweets bei Twitter und Klicks bei Google Plus. Jede Fliege steht für eine Interaktion auf einen einzelnen Artikel: Wenn jemand ihn kommentiert, weiterleitet, favorisiert oder nachfragt. Was können wir aus den Daten und Kommunikationsmustern lernen? Wie funktioniert das Social Media-Ökosystem? 

Format: Diskussion 

Dr. Tiara Roxanne & Charlotte Triebus On Body & Digitality (DE/EN) 

Die Rolle des Körpers spielt im Digitalen eine große Rolle. Die Performancekünstlerin Charlotte Triebus arbeitet an der Schnittstelle zwischen Tanz und Technologien. In ihrem Vortrag und der Diskussion wirft sie einen Blick auf die Rolle des Körpers im Digitalen. 

Dr.Tiara Roxanne was born in a ghost town. Her research and theoretical essays investigate the relationship between the Indigenous Body and AI. In her performance talk she will explore the notion of digitality and indigenous survival: she defines the indigenous body as the trauma body and the only "way out" is through digitality. 

Format: Vortrag, Diskussion (DE) & remote Performance Talk (EN via Skype) 

Systaime + VR Ayahuasca Overload Aesthetics 

In einer offline Performance Lecture wird Systaime eine offline Präsentation geben, die Hyper-Online wirkt. Und damit über seinen ästhetischen Umgang mit dem Overload sprechen. 

Die VR Ayahuasca - Kosmik Journey ist eine Reise durch eine der mysteriösesten spirituellen Praktiken der Welt. In ihrem Input sprechen sie darüber, wie neue Technologien dazu beigetragen haben, einen immersiven Inhalt zu schaffen, der in der Lage ist, die Visionen der angestammten und tausendjährigen Tradition der Amazonasbewohner wiederzugeben. 

Format: Performance-Talk, Q&A 

Karl Heinz Jeroen eWalks 

Während des Stadtspaziergangs kombiniert ein Mikrocontroller die GPS- Lokalisierung mit der OpenStreetMap-Software und dem Gutenberg-freien Etext-Archiv, um die Audioquelle für eine mobile Radiosendung zu erstellen. Mit Hilfe von GPS-Koordinaten und der OpenStreetMap werden die Straßennamen ermittelt und bei Gutenberg.org als Suchbegriffe verwendet. Auszüge der Ergebnisse werden in Audio (Text-zu-Sprache-Software) umgewandelt und an die Radios der Teilnehmer*Innen gesendet. Der Microcontroller führt alle Schritte automatisch aus. Für die Audiotour wird ein Magnetfelddetektor zur Orientierung verwendet.  

Format: Interaktive Performance, Treffpunkt im Foyer, Radio mitbringen! 

Partners