Veranstaltungen

#ADA-FESTIVAL: ROLLING EYES.

FEMINISTISCHE STIMMEN, TEXT UND SOUND.

9. November 2018
15.00 Uhr

Rolling Eyes Festival

Viele Ideen werden, weil sie anders klingen, mit rollenden Augen als feministisches Jammern abgetan. Sie werden als Ideologie oder Verschwörung verschrien gegen das Vorherrschende, Westliche, Männliche, Weiße, Heterosexuelle. Im Rahmen des Festivals diskutieren wir über Feminismus im digitalen, poetischen, klanglichen Kontext. Wir probieren ihn aus in Workshops, besprechen ihn in einer Panel-Diskussion und hören und sehen ihn in Text-Sound-Performances. Sprechen und Gespräche, Hören und Singen bringen neue Wege ins Spiel, wie man mit den rollenden Augen und Verschwörungsvorwürfen kollektiv umgehen kann.

Programm

15.30 Uhr – 17 Uhr: Workshops

Workshop 1: DER HASHTAG #NOTHEIDISGIRL
Die VULVARINES diskutieren mit Euch über den Hashtag #notheidisgirl. Was steckt hinter der Kampagne? Was hat das mit Euch zu tun?

Workshop 2: HYPNOSIS WRITING. CATMAN ÜBERTRÄGT
Neue Wege finden durch hypnotisches Schreiben? Schreib-Workshop mit der Dichterin und Dozentin Birgit Kempker.

Workshop 3: #FEMINISTISCHE KUNSTPRODUKTION HIER UND DORT.
Es geht um das Thema Medienkunstproduktion als Frau: Beispiele von Künstlerinnen aus dem Iran, Marokko und dem Kaukasus. Den Austausch über mögliche weibliche Positionen Hier und Dort leitet die Medienkünstlerin Tessa Knapp.

Workshop 4: JULIANE BLUM: APHRODITE KREISCHT: WER SINGT ZUERST? WORKSHOP ZUMSONGSCHREIBEN.
Beim Songwriting-Workshop mit der Musikerin Juliane Blum wird weniger gesungen, dafür umso mehr über das Texteschreiben für Songs gesprochen.

18 Uhr: Diskussion: FEMINIST CONSPIRACY - IN ARTS (ACTUAL SITUATION AND MORE...)

Wir sprechen über Feminismus und Verschwörungstheorien mit der Autorin, Journalistin und Aktivistin Hengameh Yaghoobifarah und der Journalistin und Autorin Dr. Mithu Sanyal, moderiert von der Organisatorin des Festivals Prof. Dr. Swantje Lichtenstein.

20 Uhr: Text_Sound_Stimm_Performances

20 Uhr: LaTasha N. Nevada Diggs, PROCEDURES, RETELLINGS, HISTORY

21 Uhr: Romy Rüegger, REINA LLORA READS

21:30 Uhr: Nat Raha, OF SIRENS, BODY AND FAULTLINE

22 Uhr: Kinga Tóth

23 Uhr: Frauke Berg, Julia Bünnagel und Anja Lautermann, SILENCE IS A DANGEROUS SOUND

Das Festival wird veranstaltet von der Hochschule Düsseldorf (Prof. Dr. Swantje Lichtenstein) und dem NRW-Forum. Der Eintritt ist frei. Das Festival findet im Rahmen im Rahmen von #ADA - Akademie der Avantgarde und der Ausstellung Im Zweifel für den Zweifel. Die große Weltverschwörung statt.

In Kooperation mit

Partner #ADA

Hauspartner

NRW-Forum Düsseldorf · Ehrenhof 2 · D - 40479 Düsseldorf
Tel. +49 (0)211 – 89 266 90 · info@nrw-forum.de
Impressum | Datenschutzerklärung