Veranstaltungen

Next Level

Festival for Games 2018

22. November – 25. November 2018

Fb Header

Künstlerische Spiele und spielbare Installationen, Symposium, Ausstellung, Talks und Performances zum Thema digitale Spiele: Zum dritten Mal verwandelt das Next Level-Festival for Games im November 2018 die Ausstellungsräume des NRW-Forum in einen digitalen Erlebnisparcours und vernetzt Fans und Fachleute der digitalen Spielekultur.

Wie kann Digitalität die Kunstproduktion verändern und welche Möglichkeiten bieten Apps für die Musikproduktion und Vermittlung in und mit Games? Wie lässt sich Live-Musik für Games erleben? Welchen Beruf übt eigentlich Super Mario aus und wie heißt der Protagonist aus »Monkey Island«? Was beim Gamen macht Spaß und welche Games sind einfach nur nervig? Wo endet der Spaß und braucht es Kritik an Games? Was passiert in der Next Level Academy und wer gewinnt in diesem Jahr den Next Level Gaming-Star-Pokal?

Öffnungszeiten

Donnerstag, 22.11.2018: 16.00 – 19.00 Uhr
Freitag, 23.11.2018: 09.00 – 18.00 Uhr
Samstag, 24.11.2018: 10.00 – 19.30 Uhr
Sonntag, 25.11.2018: 10.00 – 18.00 Uhr (ab 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr Games Concert)

Tickets

Tickets gibt es  ab 5 Euro. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben zum gesamten Festival freien Eintritt, Studierende gegen Vorlage eines gültigen Studentenausweises am Samstag, 24. November 2018.

Alle Infos zum Programm und Online-Ticketing unter: https://www.next-level.org/

Freunde einladen auf Facebook

Neuigkeiten auf dem Next-Level-Blog

MIT

einer sitespezifischen Installation des niederländischen Medienkünstlers Marnix de Nijs

dem Spieleparcours „Uneasy Play“ kuratiert von Sebastian Quack

dem Games-Parcours „Polare Räume“ von Lukas Höh

digitalen Performances von UBERMORGEN & Topicbird

der Musikperformance „Avatar’s World“ von Brigitta Muntendorf

Next Level Gamingstar und Academy, Gaming-Quiz, digitalen Laboratorien, Escape Room

einem Live-Game-Konzert mit Orchester in Kooperation mit dem Festival SoundTrack_Cologne

dem Symposium zu Kunst & Digitalität

und vielem mehr...

Kein Leichtes Spiel, Clemens Habicht: 5000 Colours

Am Freitag, 23. November 2018, lädt das ganztägige Symposium "Kunst & Digitale Produktion" zum diskursiven Austausch über Fragen der künstlerischen Gestaltung mit digitalen Mitteln, der Verwertung  kreativen Contents sowie der Vermittlung, Qualifizierung und  Partizipation. Erstmals betreuen Guides alle Spielstationen und bieten Führungen an. Wer noch mehr erleben und sich dabei neue Handlungsspielräume erschließen will, erkundet im Rahmen einer digitalen Performance des Künstler-Duos Ubermorgen gleich das gesamte Festival als Spielplattform.

Kuratierte Game-Parcours gehen der Lust an der Schwierigkeit im Game nach und loten die Grenzen zwischen analoger und digitaler Welt aus. Welche Arten von Herausforderung suchen und finden Spieler*innen in ausgewählten Games? Welche Probleme machen Spaß, welche sind einfach nur nervig? Mit dem Parcours KEIN LEICHTES SPIEL / UNEASY PLAY geht Sebastian Quack der Freude an der Schwierigkeit im Spiel nach. Mit Spielen von Nina Westerdahl, Nina Essendrop, Bennett Foddy, Nathalie Lawhead, Jason Rohrer, Clemens Habicht, R. Eric Reuss, Robert Yang, Weird Sisters u.a.

Hauspartner

NRW-Forum Düsseldorf · Ehrenhof 2 · D - 40479 Düsseldorf
Tel. +49 (0)211 – 89 266 90 · info@nrw-forum.de
Impressum | Datenschutzerklärung