Willkommen im Paradies

5. Februar – 30. Mai 2021

Barbara Herorld und Florian Huth VOID Woodlands 2016 Einkanal Video HD Courtesy of the Artists Copyright Barbara Herold und Florian Huth

Die Welt im Wandel: Die Grenzen zwischen synthetischem und organischem Leben, zwischen Zivilisation und Natur, Mensch und Technologie lösen sich auf. Auf der einen Seite erleben wir einen katastrophalen Klimawandel, weltweite Ausbreitungen von Krankheiten, Verlust der biologischen Vielfalt, erstarkenden Populismus und neuen Rechtsterrorismus. Auf der anderen Seite entsteht ein neues Narrativ: Technologie wird zum Versprechen auf ein virtuelles Paradies. Der Mensch erschafft sich neue digitale Räume für Träume und Utopien. Aber die Traumlandschaft kann auch zu einem Albtraum werden und es müssen neue Fragen verhandelt werden, danach, was es bedeutet, in dieser Welt ein Mensch zu sein. Das Ausstellungsprojekt Willkommen im Paradies ist ein Experiment, eine immersive und interaktive Inszenierung. Das NRW-Forum wird zu einem transmedialen Medienkunst-Parcours mit Kunstinstallationen, Video- und Musikproduktionen und virtuellen Realitäten. Die Ausstellung entführt die Besucher*innen mit Arbeiten unter anderem von Hazel Brill, Sandrine Deumier, RaumZeitPiraten, Studio Swine, Barbara Herold und Florian Huth, Noriyuki Suzuki und vielen mehr in fiktive Welten zwischen Dystopie und Utopie.

Noriyuki Suzuki 2019 Mixed Media Installtion Courtesy of the Artist Copyright Noriyuki Suzuki

Telegram

Aktuelle Infos zur Ausstellung sowie Raum für Fragen, Feedback und gemeinsame Diskussionen gibt es in der Telegram-Gruppe „Welcome to Heaven“: https://t.me/nextmuseum_io_welcometoheaven

Hauspartner