Willkommen im Paradies

Paola Pinna: Rat Cage, 2018, 3D Animation, Courtesey of the Artist © Paola Pinna

27. August 2021 – 9. Januar 2022

Die Welt ist im Wandel: Zwischen globalen Katastrophen und rasantem technologischen Fortschritt erschaffen sich Menschen digitale Räume für Träume und Utopien. Was bedeutet es, in dieser neuen Welt ein Mensch zu sein und was, wenn die Traumlandschaft zum Albtraum wird?

Die Ausstellung Willkommen im Paradies ist ein immersives, interaktives Projekt, das die Besucher*innen in fiktive Welten zwischen Utopie und Dystopie mitnimmt und sie dazu einlädt, sich auf ein künstlerisches Experiment und eine multisensorische Erfahrung einzulassen. Die Ausstellung wird neben internationalen künstlerischen Positionen auditiv begleitet von einer Klangproduktion von Christian Bröer und einem Duftkonzept von Scentcommunication.

Mit

A.A Murakami
Hazel Brill
Martin Backes
Sandrine Deumier
fabien prioville
Barbara Herold & Florian Huth
Dagmar Hugk
Christiane Peschek
Paola Pinna
RaumZeitPiraten
Eugen Schramm
Vesela Stanoeva
Aaron Stratmann mit Ursula Meyer, Matthias Brinkhoff, Julian Baer, Bianca Benzer, Jonas Wüstefeld, Tim Golombeck und Joahanna Wildhagen
Noriyuki Suzuki
Charlotte Triebus
Christian Bröer
MireviLab

Martin Backes: What do I know? I am just a machine?!, 2019, Tablet, Custom-Made Augmented Reality App, 3D Audio Kopfhörer © Martin Backes

Willkommen im Paradies ist ein Medienkunst-Parcours auf über 1.200 Quadratmetern mit Installationen und virtuellen Realitäten. Die Besucher*innen folgen einer transmedialen, narrativen Ausstellungsarchitektur. Sie durchlaufen den Parcours, meistern Aufgaben und beschäftigen sich mit künstlerischen Arbeiten zu neuen Formen der Spiritualität, digitalen Ritualen und der Frage nach der Körperlichkeit im Virtuellen. Die Ausstellung lädt zu einer transformativen Kunst- und Selbsterfahrung ein, bei der sich Fiktion, Wissenschaft, Kunst, Technologie und die eigenen Emotionen und Fantasien treffen. Am Ende der Reise wartet das Paradies – oder nicht?

Die Ausstellung wird kuratiert von der Künstlerin und Kuratorin Vesela Stanoeva und Alain Bieber, künstlerischer Leiter des NRW-Forum Düsseldorf. Ein Teil der Kunstwerke wurde über nextmuseum.io gefunden, einer digitalen, partizipativen Plattform zur Co-Kuration und Co-Kreation. Nextmuseum.io ist ein gemeinsames Projekt des NRW-Forum/Kunstpalast Düsseldorf und des Museum Ulm, gefördert im Fonds Digital im Programm Kultur Digital der Kulturstiftung des Bundes und unterstützt durch die Beisheim Stiftung.

Telegram
Aktuelle Infos zur Ausstellung sowie Raum für Fragen, Feedback und gemeinsame Diskussionen gibt es in der Telegram-Gruppe „Welcome to Heaven“

Willkommen im Paradies wird unterstützt durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und entsteht im Rahmen des Projekts MARTA, unterstützt durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). MARTA ist ein gemeinsames Forschungsprojekt der Hochschule Düsseldorf, des Unternehmens für Medientechnik Tennagels, der Agentur Lavalabs und dem NRW-Forum Düsseldorf, bei dem weitere künstlerische und technologische Werke entstehen. Auch wurde die Ausstellung durch Mittel der Bezirksregierung gefördert.

Logo des Minsteriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Hauspartner